Funktions- und Krafttraining bei Alkaptonurie

Für die Vorsitzende der DSAKU Leona Wagner ist Sport wie Funktions- und Krafttraining die größte Hilfe ihre Alkaptonuriekrankheit  zu bewältigen. Dabei wurde Ihr bei der klinischen Studie am National Institut of Health (NIH) in Bethesda (USA) die Wassergymnastik von den AKU-Experten wärmstens empfohlen, da durch den Wasserwiderstand die Muskeln vermehrt gefordert werden, jedoch die Stauchung am geringsten ist. Zusätzlich wurde ihr aufgrund ihrer Überbeweglichkeit Krafttraining von ihrem Orthopäde angeraten, um durch Muskelaufbau die Gelenke zu stabilisieren und Bänder zu entlasten.  Aus diesem Grund nimmt sie regelmäßig an der Wassergymnastik der Deutschen Rheuma-Liga teil und geht 2 x wöchentlich zum Kieser Training. Außerdem hat sie ihr eigenes Schwimm- und Wassergymnastikprogramm für das private Schwimmen entwickelt.

Das Funktions- und Krafttraining verfolgt hierbei folgende Ziele:

  • Erhalt und Stärkung der Muskeln
  • Stabilisierung der Gelenke
  • Beweglichkeit der Gelenke
  • Entlastung der Bänder und Sehnen

 

 

Funktionstraining

 

Rheuma Liga Die Deutsche Rheuma-Liga bietet auf ärztliches Rezept Funktionstraining in Form von Wasser- und Trockengymnastik an.  Informationen dazu können bei den Gruppen der Rheuma-Liga vor Ort oder in den Geschäftsstellen der Landesverbände  erhalten werden.

 

 

Abbildung 1

 

Abbildung 1: Wassergymnastik mit der Deutschen Rheuma-Liga, Arbeitsgruppe Halle.

 

 

Außerdem bietet die Deutsche Rheuma-Liga zusätzlich Broschüren mit Übungen wie zum Beispiel gegen Rückenschmerzen oder Arthrose, welche bei den Landesverbände eingefordert werden können.

 

Bewegungsübungen Rücken

 

Funktionstraining

 

Sport- und Endoprothese

 

 

 

Krafttraining

 

AKU-Patienten wird unbedingt ein sub-maximales Training empfohlen, d.h. weniger Gewichte dafür aber mehr Wiederholungen. Zuviel Gewichte schadet den Gelenken, also kein falscher Ehrgeiz!

 

Die Geräte sollten genau dem Körper des AKU-Patienten angepasst werden, damit keine Fehlstellungen wie z.B. Hohlkreuze entstehen. Außerdem sollte das Krafttraining von einem medizinisch ausgebildeten Personal begleitet werden wie es in physiotherapeutischen Praxen, Rehakliniken oder auch im Kieser Training der Fall ist (Abbildung 2)). Optimal ist ein gezieltes Training der durch den Beruf oder Alltag am meisten belasteten Gelenke. So hatte die Vorsitzende Leona Wagner 2003 ein Impingement an der Schulter mit Bursitis  (Schleimbeutelentzündung), verursacht durch häufiges Pipettieren im Labor. Durch gezieltes Krafttraining des Infraspinatus Muskels (siehe Abbildung 3) wurde die Schulter weitgehend schmerzfrei und konnte sogar höheren Belastungen ausgesetzt werden.

 

 

Abbildung 2

 

Abbildung 2: Leona Wagner beim Krafttraining.

 

 

Abbildung 3


Abbildung 3: Angepasstes Krafttraining zur Stärkung der Schulter. Häufiges Pipettieren im Labor verursachte ein Impingement mit einer Schleimbeutelentzündung. Durch gezieltes Trainieren des Infraspinatusmuskels, wurde die Schulter weitgehend schmerzfrei und der Beruf konnte ohne Komplikationen weiterhin ausgeführt werden.

 

 

Selbst ist die Frau oder der Mann…

 

Oft wird Leona Wagner belächelt, wenn sie ihr Schwimmprogramm mit Aqua-Jogging beginnt. Nach ein paar Bauchübungen werden zehn Bahnen gekrault, dann ist sie diejenige, die lächelnd in die verdutzte Gesichter schaut. Aushängen am Beckenrand wird als sehr angenehm bei Rückenschmerzen empfunden und hilft gegen Blockaden. Auf dem Brett oder Schlauch (Poolnoodle) stehen fördert die Mikromuskulatur zur Stabilität des Rückens, jedoch ist es in diesem Fall eine große Herausforderung.

 

 

Abbildung 4

 

Abbildung 4: Leona Wagner beim Schwimmtraining.

 

 

Sportarten mit geringer und hoher Stauchung:

 

Sportarten mit geringer Stauchung  

C Mobilität + Stabilität der Gelenke

Sportarten mit hoher Stauchung       

D Sehnen- / Bänderrisse + Abnutzung der Gelenke

Spazieren gehen /Wandern / Nordic Walking

Jogging

Fahrrad fahren

Mountain-Bike

Tai Chi

Judo / Karate /Ju-Jutsu

Langlauf - Ski

Abfahrt-Ski

Yoga

Fußball /Handball/ Basketball

Tanzen

Squash /Tennis

Pilates

Aerobic

Trockengymnastik

Extrem-Sport

 

 

Sport mit Endoprothese

 

Ein sehr interessanter Artikel über Sport mit Endoprothese ist in der Zeitschrift ORTHOpress zu finden.

 

 

Die etwas andere Art der Sportmotivation:


video

 




© 2012 DSAKU